Lebenslauf

Valerij Petasch – Konzertpianist und Komponist aus Moskau

Valerij Petasch ist der Sohn eines deutschstämmigen Pianisten und Musikwissenschaftlers und genoss Musikausbildung seit frühester Jugend. Schon im Alter von vier Jahren „komponierte“ Valerij kindliche Stücke, die sein Vater niederschrieb.

Nach Musikvorschule und Musikgymnasium Gnesini folgte das Tschaikowski-Konservatorium, Moskaus berühmte Musikhochschule, die er mit höchster Auszeichnung und dem begehrten „Roten Diplom“ verließ.

Petaschs Musikerlaufbahn begann als Dozent in Frunse (Kirgisien) und als Klaviersolist verschiedener Orchester. Es folgte das Diplom der Assistentur am Tschaikowski-Konservatorium und eine Zwischenzeit als Begleiter berühmter Sänger und Instrumentalisten in Moskau. Danach entschloss sich Valerij Petasch für eine solistische Laufbahn und gleichzeitig begann seine Zeit als Komponist.

Deutsche Experten hörten den Pianisten und Komponisten Valerij Petasch konzertant in Moskau, was eine spontane Einladung nach Deutschland zur Folge hatte. Damit öffnete sich dem Künstler das Tor zum Westen.

Inzwischen führten Valerij Petasch Konzertreisen durch die Bundes- und die angrenzenden europäischen Länder sowie auf andere Kontinente. Ob  er in der Berliner Philharmonie konzertierte (mit Live-Mitschnitt seiner ersten CD auf deutschem Boden), ob er eingeladen war als Klaviersolist der Philharmonie Hungarica unter Georg Alexander Albrecht zu konzertieren, ob er in die griechischen Städte Zyperns eingeladen war, das musikalische Erbe des großen griechischen Komponisten Nicolas Economou vorzustellen, ob er auf Mauritius die größten Internationalen Musikwettbewerbe eröffnete, ob er auf der MS Deutschland, dem „Traumschiff“, rund um Südamerika für das Bordprogramm „Classic“ zuständig war oder die „Schubertiade Luxembourg“ 2006 und 2008 eröffnen durfte, um nur einige Beispiele zu nennen, überall wurde der Künstler euphorisch gefeiert.

Valerij Petasch ist insbesondere der Musik der Romantik und des Impressionismus verbunden. Für „herausragende Chopin-Interpretation“, wie die Urkunde lautet, wurde Valerij Petasch mit der Ehrenmitgliedschaft der weltumspannenden Chopin-Society „Polonia“ ausgezeichnet.

Valerij Petasch leitet seit 2000 als Dozent an der Universität Ulm – Studium generale – die Meisterklasse Klavier mit öffentlichen Semesterkonzerten. Er besitzt inzwischen auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Petasch wird auch häufig zu Privatkonzerten eingeladen.

Petaschs liebstes Hobby ist das Malen mit farbigen Kugelschreibern. Musikalische Vernissagen „Petasch in Musik und Malerei“ – eigene Kompositionen/eigene Bilder – haben bereits im In- und Ausland stattgefunden, u.a. auch in den Arabischen Emiraten und Amerika.

Sämtliche CDs von Valerij Petasch sind mit eigenen Zeichnungen illustriert. Eine Doppel-CD erschien im August 2006, u.a. mit einem Live-Mitschnitt aus der „Schubertiade Luxembourg 2006“ Eine Single-CD hat Valerij Petasch ausschließlich aus seinem immer umfangreicher werdenden Repertoire an Eigenkompositionen eingespielt. Im Jahr 2010 sind zwei weitere CDs erschienen;  eine davon mit Werken zu vier Händen.  Sein Klavierpartner ist Uli Schinkmann, einer seiner Studenten.

Curriculum Vitae

Valerij Petasch – concert pianist and composer from Moscow

Valerij Petasch is the son of a German pianist and musicologist and received musical education from a very early age. Valerij was already ‘composing’ childlike pieces at the age of 4, for which his father wrote down the notes.

After music pre-school and the Gnesini Music Academy, he then attended the Tchaikovsky Conservatory, Moscow’s famous higher musical education institution, from which he graduated with the highest grades and the coveted ‘Red Diploma’.

Petasch’s musical career began as a lecturer in Frunse (Kyrgyzstan) and as a piano soloist in various orchestras. This was followed by a diploma as an Assistant Professor at the Tchaikovsky Conservatory and an interim period as an accompanist to famous singers and instrumentalists in Moscow. Then Valerij Petasch decided on a solo career and at the same time began working as a composer.

German experts heard the pianist and composer Valerij Petasch performing in concert in Moscow, which led to a spontaneous invitation to Germany. This opened the door to the west for the artist.

Now Valerij Petasch undertook concert tours throughout Germany and neighbouring European countries and on other continents. Whether he performed concerts in the Berlin Philharmonic (with a live recording of his first CD on German soil), or he was invited to play concerts as a piano soloist of the Philharmonia Hungarica under Georg Alexander Albrecht, whether he was invited to the Greek cities of Cyprus to present the musical heritage of the great Greek composer Nicolas Economou, whether he opened the biggest international music competitions on Mauritius, whether he was responsible for the classical on-board entertainment on the MS Deutschland, the “Traumschiff” (“the Dream Ship” from the TV series of the same name), around South America or was allowed to open the “Schubertiade Luxembourg” in 2006 and 2008, to name just a few examples, the artist was given a euphoric reception everywhere.

Valerij Petasch is especially associated with romantic and impressionist music. Valerij Petasch was awarded with honorary membership of the worldwide Chopin society for “outstanding Chopin interpretations”, as stated in the certificate.

Since 2000, Valerij Petasch has been head lecturer of the ‘Piano Masterclass’ at the University of Ulm, studium generale, with public concerts every semester. He now also has German citizenship. Petasch is also frequently invited to perform private concerts.

Petasch’s favourite hobby is drawing with coloured pens. Musical vernissages entitled “Petasch in music and painting” – with his own compositions and paintings – have already taken place in Germany and abroad, including the United Arab Emirates and America.

All of Valerij Petasch’s CDs are illustrated with his own drawings. A double CD appeared in August 2006, including a live recording from the “Schubertiade Luxembourg 2006”. Valerij Petasch has recorded a single CD consisting exclusively of his own compositions from his constantly growing repertoire. Two more CDs appeared in 2010, one with pieces for duets. His piano partner is Uli Schinkmann, one of his students.